Garten

Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut. (Zitat von Max Reger)


Zu jeder guten Mühle gehört auch ein Garten… Es gibt auf dem Gelände mehrere Rückzugmöglichkeiten: der Garten vor dem Speicher strassenseitig ist eher was für die Kleinen: Klettergerüst, Schaukeln, Wippe und Rutsche lassen das Herz der Eltern langsamer schlagen.

Zwischen Speicher und Mühle haben wir eine „schön versiegelte“ Fläche – irgendwann ist die weg und solange wir damit leben (müssen) stehen dort viele viele viele Blumentöpfe herum. Gießen erlaubt. Hinzu kommt ein großer Tisch zum Essen sowie eine Chillecke in der Sonne.

Der Garten

zwischen Mühle und Baustelle (Remise) ist eine große grüne Liegefläche. Sonnenliegen, Stühle und Wiese laden zum Sonnenbad ein. Die Lagerfeuerstelle und Einsatzstelle für Kajaks befinden sich ebenfalls hier. Und für die kleinen Gäste gibt es eine Buddelkiste samt Zubehör.

Die Köche unter den Gästen finden in den Gärten Kräuter für die 7-Gänge-Menüs. Wer sich damit nicht so genau auskennt, kann die Müllerin um Rat fragen und Einblick in die Sammlung an Kochbüchern nehmen.

Ziel der Müllersleut ist die Teilnahme am „Tag der offenen Gärten“ im Jahr 2020….bis dahin sind die Pflanzen, Bäume und Stauden hoffentlich so groß und die Beete so angewachsen, dass man alles auch der Öffentlichkeit präsentieren kann. Bis dahin sind SIE die Exklusivgäste. Und ab und an mal Kulturhungrige, wenn Veranstaltungstöne den Garten ertönen lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

www.muehlehimmelpfort.de